Die Zukunft ist ein unbetretener Pfad. Sie ist nie die Verlängerung der Gegenwart.*
Die Zukunft ist ein unbetretener Pfad. Sie ist nie die Verlängerung der Gegenwart.*

Liebe Lehrende,

eine Studie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aus dem Jahr 2016 legte offen, dass viele Lehrkräfte bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit arbeiten - und oft darüber hinaus. Das heißt mit Erkrankungen (1). Die Belastungen sind hoch und vielseitig. Und es kommen immer neue Aufgaben hinzu. Der Spagat zwischen den verschiedenen Interessen ist nur schwer zu leisten. Insbesondere engagierte Lehrkräfte sind davon betroffen. Diese Belastungen wirken sich auf Lehrende sehr unterschiedlich aus, sie können körperliche und psychische Einschränkungen zur Folge haben.

 

Was also tun?

 

Hier muss sich jeder Lehrende selbst fragen, wie und vor allem mit welchen Strategien kann ich der Herausforderung begegnen, um mit den belastenden Anforderungen dieses Berufs dauerhaft arbeitsfähig zu bleiben? Und wie gleichzeitig eine befriedigende Lebensqualität bewahren?

 

Hier setzt mein systemisches und kommunikatives Coaching für Lehrkräfte an. Gemeinsam erarbeiten wir Techniken, um

  • schwierige Gesprächssituationen effektiv und wertschätzend zu beruhigen

  • den 'roten Faden' im Gespräch gezielter zu steuern und beizubehalten

  • 'aufmerksamkeitsintensive' Kinder abzuholen und langfristig zu beruhigen

  • sich die Auswirkung von Körpersprache bewusst zu machen und diese gezielter für ein ruhigeres Arbeitsklima einzusetzen

  • sich den Klassenraum als Kommunkationsmittel bewusst zu machen (wie jetzt? Das geht?)

  • destruktive Verhaltensmuster der Kinder zu verstehen und statt des hinderlichen achtsam ein gewünschtes Verhalten zu forcieren

  • die Aufmerksamkeit aller Schüler auf das zu fokussieren, was jetzt wichtig ist

  • einfache Systemische Fragetechniken in den Alltag zu integrieren und dadurch einen lebhafteren Dialog zwischen Lehrenden und Lernenden zu initiieren

  • den Umfang einer positiven Lernatmosphäre zu steigern

  • eine Steigerung der Kommunikationsstruktur (und Struktur ist eine Form von Liebe) zu erzielen und dadurch Entlastung zu schaffen

  • mehr Lebensqualität für die Bereiche Familie und Freizeit zu gewinnen.

 

Erfahrungsgemäß können Erfolge eines solchen Coachings vom ersten Tage an verzeichnet werden. Oft reicht ein einziger Termin, um Entwicklungen herbeizuführen. Und völlig unabhängig vom Alter - es geht für uns Menschen schließlich ein Leben lang um Entwicklung. Wir benötigen Veränderung für Entwicklung und gelangen darüber zur Bereicherung der Persönlichkeit. Denn:

 

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen,

sondern das, was wir dadurch werden.*

 

Und so darf ich Ihnen die wunderbare systemische Frage mit auf den Weg geben:

 

Was hat sich durch Ihre Idee,

Veränderung herbeizuführen,

bereits geändert?

 

 

(1) www.news4teachers.de/2016/08/gew-niedersachsen-legt-neue-studie-zur-arbeitszeit-vor-50-000-ueberstunden-pro-woche-teilzeitlehrkraefte-an-allen-schulformen-benachteiligt/

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Langer